Almaros „Sundays“ [Issue 8]

Drei Jahre sind vergangen seitdem Almaros ihr zweites Video „Wood Times Ahead“ veröffentlicht haben. Die Crew ist immer noch dieselbe, der Struggle des Erwachsenseins ein Anderer: Vollzeitjobs, Ausbildung und Windeln wechseln stehen nun auf dem Programm. Nun könnten die Jungs nach dem wohlverdienten Feierabend die Füße auf die Couch legen, die freien Sonntage mit der Freundin gemütlich durch die Stadt spazieren, Eis essen gehen oder eine entspannte Runde im Skatepark drehen. Sie könnten sich aber auch um 11 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof verabreden, mit 200 Sachen zum Spot preschen, den Tag auf der Straße verbringen und Footage für ein neues Projekt sammeln. Almaros haben sich für die ungemütlichere Version entschieden und vor kurzem mit „Sundays“ ihr drittes Video veröffentlicht. Wir haben die Crew für unsere achte Ausgabe unabhängig voneinander zu Almaros und „Sundays“ befragt und die alles entscheidende Frage geklärt: „Was geht eigentlich mit El Sicko?“

Photos: Robert Christ
Sideshots: Robert Christ & Aladin Cabart

 

 

Marcel Kühnemund &
Aladin Cabart

 

Wieso habt ihr Almaros gegründet ?

M: Vor der Gründungszeit hatte ich Deals mit anderen Brands, in denen ich mich aber nicht wirklich widerspiegeln konnte oder die Vereinbarungen nicht eingehalten wurden. Ich wollte  auch nie über einen deutschen Vertrieb für eine Ami Company skaten. Die Lösung war also einfach etwas Eigenes zu machen

A: Vor der Gründung von Almaros habe ich schon mit dem Gedanken gespielt etwas Kleines zu starten, um mich kreativ auszutoben. Der Vibes Skateshop wurde geschlossen und kurz darauf die ALadin, MArcel, ROberto WG gegründet. Roberto ist später eingezogen und somit haben wir sein Zimmer kurzerhand als „Skateshop“ genutzt. Stuff, den wir so übrig hatten, haben wir auf Tapeziertischen verteilt und mit Preisen versehen. Über der Tür haben wir auf einem Holzbrett mit Edding „ALMAROS SKATERLADEN“ geschrieben. Somit hatten wir unseren eigenen Shop, nur leider nicht wirklich viel anzubieten. Dann haben wir angefangen unsere eigenen Boards mit Beize und Brennstempel zu bearbeiten und Clips gefilmt, um das Ganze zu bewerben.

Wie ist eure Wahl auf Ruben, Eric, Marcus und El Sicko gefallen?  

M: Mit Eric habe ich angefangen Skateboard zu fahren und er hat aber immer Gas gegeben, bis heute noch! Da war klar, wenn wir ein „Team“ machen, dann muss er dabei sein. Sicko ist irgendwie mit reingewachsen. Er wollte ursprünglich ein Wochenende bei uns in der WG pennen und hat letzten Endes drei Monate bei uns gelebt.  Mit Marcus haben wir im Vibes Skateshop zusammen gearbeitet und ich habe schnell angefangen dieses Balance Talent und sein Boardverständnis zu bewundern. Ruben ist aus seinen Kindertagen in die Crew… naja… man würde sagen gestolpert. Jedoch passt „geslamed“ besser (lacht). Geiler Skater und die beste Crew!

A: Manchmal kommen Anfragen, ob wir neue Teamfahrer aufnehmen. Meistens antworte ich, dass wir kein richtiges Team haben, sondern einfach schon immer zusammen skaten. Also wenn jemand für, beziehungsweise mit Almaros skaten will, dann muss er erst mal ein Wochenende mit uns im Auto aushalten.

Was hat sich bei Almaros in der Zeit zwischen dem ersten Video und dem neuen geändert?

A: Früher waren wir skaten und ab und zu arbeiten. Heute sind wir arbeiten und gehen ab und zu skaten.

Aladin – Bs Boardslide

Wie kam es zum Titel „Sundays“?

M: Genau deswegen! Meistens blieb uns wegen der Arbeit nur der Sonntag an dem wir zusammen losgezogen sind.

A: Und am liebsten bei Sonnenschein! Die Zeiten, wo wir auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf Mission gehen, sind langsam vorbei.

Wie sieht so ein typischer Sonntag bei euch aus?

M: Wir verabreden uns um 11:00 Uhr,  sagen Ruben aber  9:30 Uhr weil er immer mindestens eine Stunde zu spät kommt. Dann geht es pünktlich los, am besten mit dir und Severin Strauss im Gepäck. Eric jagt sein Auto viel zu schnell über die Autobahn. Im Auto liest einer die neusten Barcelona Grüße von El Sicko vor. Abends essen wir noch einen kleinen Snack und dann sind wir alle pünktlich zum Tatort zuhause. Für „Sundays“ haben wir es zum Großteil wirklich hinbekommen, dass jeder eine Kleinigkeit filmt an so einem Tag. Dann ist die Stimmung in der Crew natürlich umso besser.

Marcel – Backward Nosegrind

Welcher Trick ist euch besonders in Erinnerung geblieben? 

A: Rubens 50-50 am Kinkrail. Wir waren zwei Mal da. Beim ersten Mal haben wir den halben Tag am Spot verbracht. Er hat gekämpft bis alle Akkus leer waren und auch ein paar gute Slams eingesteckt. Beim zweiten Mal war der Druck recht hoch, weil das Foto schon stand aber der Trick noch nicht im Kasten war. Wir haben ihn vor der Deadline gedrängt noch mal draufzuspringen. Es hat gute zwei Stunden gedauert bis er durchs Kink gekommen ist. Letzten Endes hat er ihn dann auch ausgefahren. Alle sind ausgeflippt.

Als Belohnung waren ein Kasten Bier, eine Packung Tabak und ein Falafel Sandwich im Pott. Davon hat er noch nichts bekommen. Wir sollten ihm einen kleinen Proviantkorb zur Premiere fertig machen.

Erzählt doch mal eure Lieblingsstory aus der Zeit in der ihr fürs Video gefilmt habt.

A: Da ist zu viel passiert, um eine Story rauszufischen.

Am spannendsten sind aber definitiv die Autofahrten mit Eric am Steuer.

Welcher Song läuft währen der Fahrt auf Dauerschleife?

A: Schwierig! Also wenn Ruben vorne im Auto sitzt, läuft kein Song länger als 20 Sekunden.

Ruben Lücke aka DJ Skippmaster skipp.


Wer bekommt am meisten Shit ab?

(Beide lachen)  Sorry Ruben!

Wenn ihr für einen Tag das Leben von einem der anderen führen könntet, welches wäre es? Welches auf keinen Fall ?

M: Ich denke momentan würde ich mich für El Sickos Rockstar Dream in Barcelona entscheiden. Den ganzen Tag breit am Macba abhängen, Trefelips machen und Probs von der Brazi Gang kassieren. (lacht)

A: Auf jeden Fall Ruben, weil meine schwerste Entscheidung des Tages wäre : Skatepark, Street oder chillen? Auf der anderen Seite aber auch auf keinen Fall Ruben, weil ich keinen Tag mit Reiswaffeln, Eistee und einer Packung Tabak als Nahrungsbasis aushalten würde.

Eine Woche mit der Almaros Gang auf einer einsamen Insel würde wie aussehen?

M:  Ich denke Marcus würde Voodoo Priester werden, Eric würde sich aus Palmen ein Handrail bauen,  Sicko  würde sich durch  Tauschgeschäfte  zum Führer der Truppe hocharbeiten, Ali würde anfangen traditionell mit Hammer zu tattoowieren. Ruben würde verloren gehen und naja… ich würde eine Iphone Doku davon drehen.

Marcel, was wolltest du Aladin schon immer mal fragen?  

M: Wann ist mein nächster Tattootermin?

A: Wenn du dich von der Blutvergiftung der letzten Session erholt hast.

Aladin, was wolltest du Eric schon immer mal fragen?

A: Warum der Mustache so schnell wieder ab musste.

Marcel – Crooked


Was steht bei Almaros für die Zukunft an ?

M: Ich hoffe wir werden nicht müde, filmen weiterhin Videos und die Crew bleibt bestehen.

A: Wir haben jetzt unsere eigenen Siebdruck-Utensilien und können selber Boards und Shirts drucken. Also kommt bald neuer Stuff.  Ansonsten gibt es noch einige Beer Or Bail/Jail Events.   (Anm. der Redaktion:  Beer or Bail ist ein von Almaros organisierter Event bei dem mit einem Selbstgebauten Obstacle  bestehende Street Spots auf eine neue Art geskatet werden. Für gestandene Tricks gibt es ein Bier. Beim Ordnungsamt nicht immer beliebt. )

Was geht eigentlich bei El Sicko ?

M: Living the dream!

A: Kommt drauf an wer fragt.

Aladin – Switch Slappy BS 5-0

 

Eric Liebisch


Wie bist zu Almaros gekommen ?

Das kam relativ spontan.Ich kann noch nicht mal sagen wann genau. (lacht) Irgendwann im Sommer war ich mal mit Marcel und Ali Filmen und an dem Tag lief es richtig gut. Auf dem Weg zum nächsten Spot hat Marcel mich gefragt, ob ich nicht Bock hätte, mit am Start zu sein. Da wir ebenfalls zusammen angefangen haben zu skaten, war das Ding für mich safe.

Wie sieht für dich ein typischer Sonntag aus?

Mal so, mal so. Am liebsten eine gute Nacht haben, fit aufstehen, geil frühstücken, Kaffee, Kippe, dann ab aufs Brett und Mission mit den Jungs. Das „real life“ schweift manchmal ab (lacht). Dann will die Kurze doch schon um 6.30 Uhr aufstehen und dann war es das mit dem Schlaf. Der Rest des Plans bleibt aber wie er ist.

Erzähl uns deine Lieblingsstory aus der Zeit in der ihr fürs Video gefilmt habt.

Puhhh… da fällt mir nichts Spezielles ein, leider. Aber ich sag mal so… mit Ruben hat man immer was zu lachen.

Welcher Trick ist dir besonders in Erinnerung geblieben? 

Der 50-50 in Haan, wo die Bullen mir einen letzten Try gegeben haben und dafür die Straße gesperrt haben. Normalerweise finde ich keine guten Worte über die Jungs aber in dem Fall war es ein guter Move.

Wenn du für einen Tag das Leben von einem der anderen führen könntest, welches wäre es und welches auf keinen Fall?

Ich würde das von Ali nehmen. Der hat bald viel Freizeit, da hätte ich auch Bock drauf! Auf keinen Fall Ruben. Jeden Tag Sendebildstörung und so. Hyped mich jetzt nicht so! (lacht)

Eric -FS Boardslide

Wer bekommt am meisten Shit ab?

Eindeutig Ruben! Und das von jedem. (lacht)

Eine Woche mit der Almaros Gang auf einer einsamen Insel würde wie aussehen?

Alle würden sich abfucken, weil kein Netz vorhanden ist. Dann wird aber hart gechillt und das Leben genossen.

Eric – Bs Tailslide

Was Ali dich schon immer mal fragen wollte:  Warum musste der Mustache eigentlich so schnell wieder ab?

Wegen meiner Frau. Erst war es gut, dann doch doof. Soll einer mal die Frauen verstehen.

Was geht eigentlich bei El Sicko ?

Keine Ahnung! Aber er lebt, das weiß ich.

Ruben Lücke

 

Wie bist zu Almaros gekommen?

Das war der Abend an dem Felix Baumgartner aus dem All gesprungen ist. Danach hat mich Ali gefragt, ob ich Bock hab Almaros Bretter zu fahren.


Wie sieht für dich ein typischer Sonntag aus ?

Mit Kopfschmerzen verzweifelt versuchen nicht zu spät zu kommen.

Erzähl uns deine Lieblingsstory aus der Zeit in der ihr fürs Video gefilmt habt.

Der Tag an dem das beer or bail Event zu beer or jail wurde. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an das Düsseldorfer Ordnungsamt, dessen kompetente Mitarbeiter täglich einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit in dieser Stadt leisten.

Welcher Trick ist dir besonders in Erinnerung geblieben? 

Da kann ich mich schlecht festlegen. Sind auf jeden Fall ein paar gute Bretter dabei.

Wenn du für einen Tag das Leben von einem der anderen führen könntest, welches wäre es und welches auf keinen Fall?

Nee, danke! Möchte ich nicht (lacht)

Wer bekommt am meisten Shit ab?

Schwere Frage (lacht).

Eine Woche mit der Almaros Gang auf einer einsamen Insel würde wie aussehen?

Stick n‘ poke und schwimmen gehen.

Was Eric dich schon immer mal fragen wollte:  „Wann kommt part“ ?

Ende Sommer. (shoutout an Leon Moss)

Was geht eigentlich bei El Sicko ?

Import, Export, dies, das.


Marcus Skowron

 

Wie bist zu Almaros gekommen ?

Colin Watzke hat mich 2010 aus dem untergehenden HQ Skateshop in Moers herausgeholt und in den Vibes Shop in Düsseldorf eingeschleust. Dort erst habe ich die Gang besser kennengelernt. Nach der Nachricht des Einsparens von Vibes haben Ali, Marcel und Roberto dann das Survival Brand Almaros AMR Wood Times entwickelt und mich trotz kurzer Prüfungsphase mit ins Team geholt. Jah Bless!

Wie sieht für dich ein typischer Sonntag aus?

Sonntags wird sich früh auf die Socken gemacht, damit man pünktlich am Düsseldorfer Hauptbahnhof ankommt und den AMR Sonntags Trip antritt.

Marcus – FS Nosegrind

Erzähl uns deine Lieblingsstory aus der Zeit in der ihr fürs Video gefilmt habt.

Fuck! Es gibt keine Lieblingsstory, da jeder Trip immer irgendwas hergibt was super special ist. Tatsächlich!

Welcher Trick dir besonders in Erinnerung geblieben? 

Mir fällt da spontan ein, wie einmal  die Polizei geholfen hat den Verkehr auf der Hauptstraße zu stoppen, Eric einen Bs50-50 am Handrail macht und auf der Straße ausfährt. Die Cops lachen und packen wieder ein.

Wenn du für einen Tag das Leben von einem der anderen führen könntest, welches wäre es und welches auf keinen Fall?

Ich würde gerne BS Smith am Tonhallen Rail in Düsseldorf versuchen als Ruben Lücke! Einfach täglich so hart slammen und trotzdem überleben. Ansonsten möchte ich das Leben mit niemandem tauschen. Ich bin froh, dass ich eins hab.

Wer bekommt am meisten Shit ab?

Ich erinnere mich daran als Ruben noch klein war und er von allen ständig Shit bekommen hat. Es sieht so aus, als ob sich eigentlich gar nichts daran geändert hat, außer dass Ruben jetzt größer ist.

Eine Woche mit der Almaros Gang auf einer einsamen Insel würde wie aussehen?

Sediert.

Marcus – Nollie BS Flip

Was Ruben dich schon immer mal fragen wollte:  Wann hast du das letzte Mal Wasser getrunken? (Anm. der Redaktion:  Marcus leidet unter einem enormen Cola Konsum)

Heute Morgen beim Mund ausspülen habe ich aus Versehen einen Schluck Wasser verschluckt!

Was geht eigentlich bei El Sicko ?

Zuletzt live gesehen für 30 Sekunden am Macba. Zuletzt gehört vor einer Woche am Telefon in Düsseldorf.


EL SICKO


Hey Sicko! Was geht eigentlich bei dir?

Ich lebe in Barcelona, bin gerade voll am hustlen und muss mir jede Nacht einen Pennplatz klären.  Ich schlaf auf dem Sofa, einer Luftmatratze oder dem Boden. Hauptsache es gibt eine Dusche und ich hab frische Unterwäsche. Eine Hose kann man ja immer zwei Wochen am Stück tragen, so auf Vagabunden-Style.  Ab und zu such ich mir einen Waschsalon, um die ganzen premium Klamotten auch mal zu reinigen. Ab nächsten Monat werde ich mein Leben wieder ein bisschen sortieren und versuchen klarzukommen.  Das ist in Barcelona aber sehr schwierig, weil jeder Tag wie Wochenende ist und alle immer super motiviert sind, feiern oder skaten zu gehen. Aber was soll ich sagen…. das Leben ist schön, ich lass mir die Sonne schmecken, kann viel Skaten und das beste Weed und dry Hash smoken.