Chris Lehne – Polster Part

Das Filming von Felix Hempel und Marco Petsche, die Beats von Score 34 , Wask, Django und Kopfschuss – Chris Lehnes neuer Part für Polster entstand in gemeinsamer Arbeit mit den Homies. Um die Familie zu komplettieren gibt es von seinem Zwillingsbruder Tobi 10 Fakten, die euch ein wenig über Chris verraten.

Christoph, meistens Chris genannt, ist ganze 5 Minuten älter als ich.

Vor ca. 11 oder 12 Jahren haben wir gemeinsam unsere Leidenschaft entdeckt
und Skaten heute noch immer oft zusammen. 

Im Gegensatz zu mir ist Chris regular-footed.

Foto: Marco Petsche

Nach seinem Landschaftsarchitektur-Studium und seiner bereits
abgeschlossenen Bauzeichner-Lehre wird er vielleicht mal Skateparks oder
zumindest Skatespots entwerfen
.

Sein Skateboarding ist sehr technisch und spezialisiert sich größten Teils auf
Curb- und Ledgetricks.

Nach seinem Kniescheibenbruch im Oktober diesen Jahres, der glücklicherweise wieder verheilt ist, hatte er viel Zeit für seine Leidenschaft neben dem Skateboarding: Der Musik.

Bs Flip / Foto: Johannes Görgens

Bs Smith / Foto: Marco Petsche

Scratchen und Rap-Konzertgänge sind ein großer Teil davon. Die Cuts der Soundtracks für diesen Part hat er außerdem selbst gemacht.

Sein Klamottenstil entspricht seinem Musikgeschmack: 90er Rap und XL Kleidung.

Apropos 90er. Des Öfteren kann man den 24 Jährigen Hildesheimer auch hinter der VX1000 oder einer analogen Fotokamera finden.

Gefilmt und geschnitten hat er schon diverse Clips
für den Hiltown Skateshop in Hildesheim und Polster Trucks,
die er beide repräsentiert. Unter anderem hat er auch diesen
Part für Polster selbst geschnitten.